Methode & Management

Analyse der Situation und der Voraussetzungen im Unternehmen bezüglich der Wertschöpfung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Mitarbeiter. Kunden- und situationsspezifische Interventionen auf der Methoden-, Struktur- und Verhaltensebene sowie deren – soweit sinnvoll partizipativen – Kontrolle und Steuerung im Tagesgeschäft.

 

Analyse

Was wir nutzen:

  • Arbeitsunfähigkeitsstatistiken, Mitarbeiterbefragung, Psychische Gefährdungsbeurteilungen, Kündigungsqoute
  • Protokolle des Arbeitssicherheitsausschuss (ASA), bisherige Aktivitäten im Gesundheitsmanagement
  • Ortsbegehungen, Mitarbeiterbefragungen
  • Einzelinterviews
  • Gruppendiskussionsverfahren (Arbeitssituationsanalyse)
  • Gesundheitszirkel

Was wir analysieren:

  • Zielorientierung und Steuerungskompetenz
  • Leadership
  • Problemlösungskompetenz
  • „Standing“
  • Lern- und Veränderungsbereitschaft
  • Autorität

Das systemische Umfeld des Menschen in der Organisation muss ebenfalls analysiert, und berücksichtigt werden, denn der Mensch richtet sein Verhalten an den Bedingungen seiner Lebenswelt aus. Normen und Werte regeln dabei das Handeln.

  • Historie (Werte und Normen setzend)
    Identifikation von Erfolgen und Risiken bezogen auf Erfahrungen mit vergangenen Veränderungsprozessen (Wirksamkeit im Ergebnis, Wirksamkeit von Kommunikations- und Interventionsmaßnahmen, Steuerung und Kontrolle, Einbindung, Motivation und Commitment der Mitarbeiter und Führungskräfte)
  • Kultur (Werte und Normen informell regulierend)
    Informelle Regeln des Handelns, wiederkehrende Verhaltensmuster von vielen Menschen in der Organisation
  • Belohnungs- und Bestrafungssysteme (Reward System) (normierend und formal steuernd)
    Umgang mit Fehlern, Beurteilung von Leistung, Vergütungssystem (fest/variabel), Anreizsystem, Karrieremanagement